Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit. - Albert Schweitzer













Mit dem Projekt teamwork habe ich mir die Aufgabe gestellt, meine Ideen und Gedanken zur tiergestützen Arbeit in pädagogischen Prozessen zu sammeln und zu strukturieren. Im Mittelpunkt steht dabei zunächst die Arbeit mit verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen im schulischen Kontext. Mit dem Tier als Co-Pädagoge ergeben sich ganz neue Möglichkeiten des Lernens und der Förderung insbesondere von Basiskompetenzen.

Warum teamwork?

Um in einem Team erfolgreich arbeiten zu können benötigen wir viele Basiskompetenzen. Deshalb steht teamwork für die Förderung von:

Das Tier als Teampartner lässt Kinder und Jugendliche individuelle Erfahrungen machen und Gefühle erleben. 

Das Tier als Teampartner eröffnet durch seine authentischen Reaktionen dem Pädagogen die Möglichkeit, mit Kindern und Jugendlichen auch zu schwierigen Themen ins Gespräch zu kommen.

Neben den pädagogischen Aspekten ist es mir ein Anliegen, dass bei teamwork der konsequent artgerechte Umgang bei der Arbeit mit Tieren an erster Stelle steht. Nur ein Tier, das nicht durch den Menschen in eine passend erscheinende Form gepresst wurde, sondern durch eine artgerechte Ausbildung seinen individuellen Charakter behält kann als Co-Pädagoge wertvolle Arbeit leisten ohne dabei selbst psychischen oder physischen Schaden zu nehmen!











Copyright 2014 Sabine Bacher                           Aktuelles | Kontakt | Impressum