Pädagogische Förderung mit dem Pferd
"Daria hört mir ja richtig zu!":  Konzentration auf beiden Seiten

Mit einem *KLICK* auf's Bild geht's zur  Bildergalerie! 



pädagogische Angebote














Die im Folgenden beschriebenen Bausteine lassen sich je nach Zielsetzung einzeln nutzen oder individuell kombinieren und sind erprobte und bewährte Bestandteile meiner Projekte. Alle Aktivitäten mit dem Pferd finden ausschließlich am Boden statt.


Alles rund um's Pferd

Hier steht das ungezwungene Kennenlernen des Pferdes und seines Lebensumfeldes im Vordergrund. Beim gemeinsamen Streicheln und Putzen können Pferd und Mensch sich gegenseitig "beschnuppern". Des Weiteren werden Kenntnisse über die Bedürfnisse der Flucht- und Herdentiere sowie über Pflege, Ausrüstung und Fütterung vermittelt.


Begegnung im Ring

Diesen Baustein habe ich eher unkonventionell aus dem täglichen Pferdetraining heraus entwickelt. Den äußeren Rahmen bildet die pferdegerechte Arbeit im Ring (nach Timo Ameruoso). Die Grundlagen, Kontrolle von Tempo und Bewegungsrichtung eines freilaufenden Pferdes, sind einfach zu verstehen und beinhalten dennoch vielfältige pädagogische Fördermöglichkeiten. Die unmittelbaren, natürlichen und unverfälschten Reaktionen des freien Pferdes helfen den Schülerinnen und Schülern, sich selbst Ziele zu setzen und Lösungswege zu entdecken. Oft unterstützte ich diesen Prozess durch die gemeinsame Analyse von Videoaufnahmen.


Führen und geführt werden

Beim Führen spiegelt das Pferd sehr authentisch den Menschen am anderen Ende des Führstricks wieder. Ob kreuz und quer durch die Reithalle, in einem selbstgebauten Führparcours oder über Hindernisse, alleine oder mit der Gruppe, mit oder ohne Hlafter und Führstrick - hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.


Beobachtung

Pferdefreundschaften entdecken, Lieblingsorte herausfinden, oder die besten Kraul- und Putzstellen erkennen - Beobachtungsaufgaben sind spannend und abwechslungsreich. Beobachtungen können in der ganzen Herde, aber auch am einzelnen Pferd stattfinden.


(Erlebnispädagogische) Spiele mit und ohne Pferd

Spielen macht Spaß, motiviert und entspannt. Dies sind die besten Voraussetzungen für erfolgreiches Lernen. Spiele mit dem Pferd sowie erlebnispädagogische Einheiten mit und ohne Pferd sorgen für Abwechslung. Eine ganzheitliche Förderung ist dabei ebenso möglich wie eine gezielte Förderung von Motorik, Wahrnehmung, Kommunikation etc. oder auch kognitiver Fähigkeiten wie z.B. Lesen oder Mathematik.


Pferd und Natur

Ein tierischer Spaziergang verbindet Bewegung an der frischen Luft und Entspannung. Dabei macht dedas Wandern mit Pferd gleich doppelt so viel Spaß. Die ersten Gänseblümchen entdecken, Ameisenhaufen beobachten, auf Blätter-Raschel-Wegen laufen und mit dem vierbeinigen Begleiter in Pfützen planschen - jede Jahreszeit hat dabei ihren Reiz.











Copyright 2014 Sabine Bacher                           Aktuelles | Kontakt | Impressum